Jahreshauptversammlung 2013


JHV1013klein

Es zeigt von links nach rechts:
Fraktionssprecher und 2. Vorsitzender Thorsten Hallmann, Schriftführer Werner Dorner, Kassier Anja Kirschsieper, Beisitzer Eberhard Hohlrüther,
1. Vorsitzenden Rudolf Bauernfeind, Organisationsleiter Thorsten Gmyrek.
Nicht am Bild sind die Beisitzer Felix Bauernfeind, Thorsten und Helmut Bauer.
Sie fehlten entschuldigt.

Rudolf Bauernfeind steht weiter an der Spitze des SPD-Ortsvereins Schwarzenbach. Mit Anja Kirschsieper wurde eine neue Kassenwartin gewählt. Der bisherige Kassier Eberhard Hohlrüther stand nach drei Jahrzehnten nicht mehr für diese Position zur Verfügung. Mit Felix Bauernfeind verstärkt ein neuer Beisitzer das SPD-Führungsteam in Schwarzenbach.
Dies waren die wichtigsten Ergebnisse der Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung der Schwarzenbacher Genossen.
Ortsvorsitzender Rudolf Bauernfeind dankte den Mitgliedern und allen Helfern für die Unterstützung im letzten Jahr. Er hob besonders die Ausflugsfahrt nach Bamberg und das Kinderfest hervor. Auch wurden am Kinderspielplatz am Tannenweg wieder zwei Arbeitseinsätze durchgeführt, erklärte Bauernfeind. Weiter berichtete er vom gemeinsamen Faschingsball der drei Schwarzenbacher Parteien und der kostenlosen Christbaumabholaktion. Anstelle der Jahresabschlussfeier werde man im Mai zum Zoigl nach Parkstein gehen, erklärte der
Vorsitzende. Beteiligt habe man sich auch wieder an der Rama-Dama-Aktion des
Vereinskartells. Hinsichtlich der Mitgliederentwicklung berichtete Rudolf Bauernfeind von einem Neueintritt und zwei Sterbefällen. Derzeit sind vierzig Mitglieder im SPD-Ortsverein Schwarzenbach aktiv, erklärte der SPD-Chef.
Kassier Eberhard Hohlrüther konnte den Mitgliedern ein ausgeglichenes Jahresergebnis präsentieren. Revisor Hans Gmyrek bescheinigten Hohlrüther eine ordnungsgemäße Kassenführung.
Die Versammlung erteilte einstimmig die Entlastung.
SPD-Fraktionssprecher Thorsten Hallmann referierte über die aktuelle Gemeindepolitik. Der zweite Ausbauabschnitt der Ortskernsanierung im Bereich der Kirchenstraße und der Hauptstraße liege im Zeitplan. Erfreut zeigte sich Hallmann, dass sich bei den beiden wichtigen Themen Kinderkrippe und Nachmittagsbetreuung eine Umsetzung abzeichnet.
Für die Errichtung eines Radl-Points mit Parkplatz an der Schnittstelle zwischen Pechhofer und Dießfurter Straße am Haidenaabradweg habe man sich für die Aufnahme in das LEADER-Förderprogramm eingesetzt, so Hallmann.
Anja Kirschsieper, die vor einem Jahr für Heinz Przetak als
Gemeinderätin vereidigt wurde, habe sich gut eingearbeitet,
berichtete der Fraktionssprecher.
„Unsere Fraktion bringt sich engagiert ein, um unsere Gemeinde nach vorne zu bringen!“
freute sich Hallmann über die konstruktive Arbeit im Gemeinderat.
Bei den Neuwahlen wurde Rudolf Bauernfeind als 1. Vorsitzender bestätigt. Zweiter
Vorsitzender bleibt Thorsten Hallmann. Als Kassier wurde Anja Kirschsieper gewählt.
Schriftführer wurde Werner Dorner. Organisationsleiter ist wieder Thorsten Gmyrek. Als Beisitzer wurden Thorsten und Helmut Bauer im Amt bestätigt. Ferner wurde Felix Bauernfeind und Eberhard Hohlrüther als Beisitzer bestimmt.
Revisoren sind Hans Gmyrek und Erich Götz.

 
 

WebsoziCMS 3.8.9 - 262904 -